Monument Valley | 10. – 11.09.2011


Heute beim Fahren kamen wir in einen starken Regen. Aber er war zu kurz, damit es den Camper hätte putzen können. Die Toten Mücken hängen überall rum und eine Wäsche könnte er sehr gut gebrauchen :-).
Um 14 Uhr kamen wir bereits im Campground im Monument Valley an. Da wir mit dem Camper leider nicht selber durch das Valley fahren dürfen (keine geteerte Strasse), mussten wir erneut eine Tour buchen.
Die Tour startete um 16 Uhr bei strömendem Regen. Natürlich hatten wir einen offenen Offroader, so dass wir bereits bei der Hinfahrt nass wurden. Zum 2. Mal brauchten wir also unsere Regenjacken. Nach 10 Minuten hörte es aber auf zu regnen. Zum Glück, denn dann hatten wir den ersten Halt. Wieder hatten wir einen Navajo Führer. Aber auch dieses mal waren wir total enttäuscht. Es war uns einfach zu touristisch und in jedem Felsen sollten wir ein Tier sehen. Was genau aber die Bedeutung für Indianer ist, davon erfuhren wir nichts. Nach drei Stunden Führung mit unzähligen Stopps, waren wir wieder zurück im Camper und wir freuten uns auf unser Schweinsfilet. Doch da wir neue (gemäss Adrian nicht gute Kohle) brauchten, schmeckte das Fleisch auch nicht so lecker. Aber es war essbar :-).

Anzahl Reisetage: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.